Unfallversicherung

Unfälle passieren schnell und unerwartet. Lange Krankenhausaufenthalte, kostspielige OPs oder Invalidität können die Folge sein. Eine Unfallversicherung schützt Sie vor den finanziellen Folgen eines Unfalls und sorgt dafür, dass Sie Ihren Alltag auch nach dem Unfall sicher und sorgenfrei meistern können.

Unfallversicherung – zuhause und in der Freizeit gut geschützt

Bild-Unfalltote_BAuA
                                                                                       (Grafik - Quelle: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin)

Die Statisik der Unfalltoten und Unfallverletzten 2012 in Deutschland zeigt eine Zusammenfassung der verschiedenen Statistiken zu einer Gesamtunfallzahl. Wenngleich es aufgrund unterschiedlicher Erhebungskriterien problematisch ist und auch Überschneidungen und somit Doppelzählungen vor allem für die Bereiche „Verkehr und Arbeit“ sowie „Verkehr und Schule“ nicht ausgeschlossen werden können, zeigt die Statistik trotz dieser Unwägbarkeiten – wie bereits in den Vorjahren – einen ungefähreren quantitativen Überblick über das Gesamtunfallgeschehen in Deutschland für das Jahr 2012.

In der Todesursachenstatistik des Jahres 2012 werden 20.822 Unfalltote ausgewiesen. Das heißt, etwa 0,03 % der gesamten Wohnbevölkerung in Deutschland erlitten 2012 einen tödlichen Unfall.
Hiervon sind 8.158 Todesopfer durch Unfälle im Hausbereich und geschätzt 8.273 Unfalltote bei anderen Aktivitäten – vornehmlich in der Freizeit – umgekommen.
Wenngleich für den Bereich der Unfallverletzten keine gesicherte Gesamtzahl vorliegt, so geht aus Schätzungen des Robert-Koch-Institutes hervor, dass sich ca. 2,80 Mio. Unfälle im Hausbereich und insgesamt 3,11 Mio. Unfälle im Freizeitbereich ereignet haben.
Damit wird das Gesamtvolumen auf 8,60 Mio. Unfälle im Jahr 2012 geschätzt, d. h. durchschnittlich jeder zehnte Einwohner erlitt 2012 einen Unfall.
(Quelle: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin)

 

Welche Absicherung ist für Sie die richtige?

Das Wichtigste zur Unfallversicherung in Stichworten:

  • Zwei Drittel aller Unfälle passieren in der Freizeit. Die gesetzliche Unfallversicherung deckt nur die Arbeitszeit ab.
  • Die Versicherungssumme ist die wichtigste Leistung bei einer Unfallversicherung. Wählen Sie die Versicherungssumme deshalb nicht zu niedrig.
  • Lassen Sie sich nicht von niedrigen Preisen blenden.
  • Vergleichen Sie die Leistungen bei verschiedenen Invaliditätsgraden.
  • Die Versicherungsbedingungen sind sehr komplex und nicht immer einfach zu verstehen.
  • Bestimmen Sie Ihren Kapitalbedarf für den Fall der Fälle.
  • Wählen Sie eine ausreichend hohe Grundinvaliditätssumme und Todesfallleistung. Als Progression genügen oftmals 225 oder 350 Prozent.

Gern unterstützen wir Sie bei der richtigen Wahl!

Kontaktformular

Ihre Nachricht wird von den Systemen des Internetportales nicht gespeichert, sondern direkt an den Empfänger geleitet. Bei unrichtig eingetragenen Empfängeradressen erfolgt keine Nachbereitung.

Brauchen Sie Hilfe? Schreiben Sie uns eine Email Kontakt?!

← Voriger Schritt

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir werden uns schnellst möglich bei Ihnen melden.

Bitte geben Sie einen Namen, eine gültige Emailadresse sowie Ihre Frage ein.

Powered by LivelyChat
Powered by LivelyChat Verlauf löschen