Tornado – ist Ihr Haus sicher?

8.05.2015

Wie zerstörerisch Unwetter sein können, hat gerade der Tornado von Bützow in Mecklenburg-Vorpommern demonstriert. Glücklicherweise sind Tornados in Deutschland eher selten, aber eben nicht auszuschließen. Und oft reichen auch weniger heftige Stürme aus, um verheerende Schäden zu verursachen.

Machen Sie Ihr Haus jetzt wind- und wetterfest, um Schäden an Sachen oder gar Personenschäden zu vermeiden. Hierzu folgende Tipps:

Dächer
Dächer sind der Gebäudeteil, der am häufigsten von Sturmschäden betroffen ist.
Um langfristig Sturmschäden an Dächern zu vermeiden, sind folgende Maßnahmen sinnvoll:

– Bei einer flächig ausgebildeten Dachhaut (etwa Wellblech): Verschraubung an der tragenden Konstruktion. Ansonsten flexible Befestigung der einzelnen Dachelemente bzw. Dachziegel.

– Verankerung der Dachkonstruktion im Mauerwerk mithilfe von Mauerankern, Schrauben und Metallbändern. Einfache Nägel sind hierfür ungeeignet.

– Gebäude-Aerodynamik: Man sollte zu flache oder zu steile Dächer bzw. zu große Dachüberstände vermeiden. So verringern sich auch die Druck- und Sogkräfte des Winds.

– Gärtnerische Pflege: Ausreichender Abstand schützt das Gebäude vor Sturmschäden durch umgeknickte Bäume.

– Sinnvolle Vorratshaltung: Ersatzdachplatten oder Folien ermöglichen im Schadenfall eine schnelle Reparatur und bieten einen (zumindest temporären) Nässeschutz.

Außenwände, Fassaden
Die Außenwände von Gebäuden werden i. d. R. nur bei besonders starken Sturmereignissen beschädigt. Allerdings zeigt sich, dass sich durch die Verwendung teurer und gleichzeitig sehr empfindlicher Wandverkleidungen auch Schäden an den Außenwänden häufen. Mögliche Vorsorgemaßnahmen:

– Stabile Verankerung von Isolierungs- und Fassadenelementen im Tragwerk des Gebäudes

– Weiche Fassadenmaterialien sollten in hagelgefährdeten Gebieten generell vermieden werden

– Großflächige Glaselemente müssen stets flexibel aufgehängt sein

– Das Bauwerk sollte stabil im Fundament verankert sein

Kraftfahrzeuge
Schäden an Fahrzeugen entstehen vor allem durch umstürzende Bäume oder herabfallende Äste, Dachplatten oder Fassadenteile. So kann man vorbeugen:

– Bei Sturm oder Unwetterwarnung Fahrzeuge in Garagen unterstellen

– Auf Campingplätzen: Wohnanhänger mit Abspannungen sichern

– Generell Schäden schnell reparieren, um Korrosion und andere Folgeschäden zu vermeiden.

Durch vorsorgende Maßnahmen lassen sich Sturmschäden erheblich reduzieren oder sogar verhindern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwendung von Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind notwendig während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.

Cookie-Einstellungen
Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies und Skripte. Sie haben die Möglichkeit folgende Kategorien zu akzeptieren oder zu blockieren.
Immer akzeptieren
Notwendige Cookies sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich. Diese Kategorie enthält nur Cookies, die grundlegende Funktionen und Sicherheitsmerkmale der Website gewährleisten. Diese Cookies speichern keine persönlichen Informationen.
NameBeschreibung
PHPSESSID
Anbieter - Typ Cookie Laufzeit Session
Analytische Cookies werden verwendet, um zu verstehen, wie Besucher mit der Website interagieren. Diese Cookies helfen bei der Bereitstellung von Informationen zu Metriken wie Besucherzahl, Absprungrate, Ursprung oder ähnlichem.
NameBeschreibung
Performance Cookies sammeln Informationen darüber, wie Besucher eine Webseite nutzen. Beispielsweise welche Seiten Besucher wie häufig und wie lange besuchen, die Ladezeit der Website oder ob der Besucher Fehlermeldungen angezeigt bekommen. Alle Informationen, die diese Cookies sammeln, sind zusammengefasst und anonym - sie können keinen Besucher identifizieren.
NameBeschreibung
_ga
Anbieter Google Inc. Typ Cookie Laufzeit 2 Jahre
_gid
Anbieter Google Inc. Typ Cookie Laufzeit 24 Stunden
Marketing Cookies werden für Werbung verwendet, um Besuchern relevante Anzeigen und Marketingkampagnen bereitzustellen. Diese Cookies verfolgen Besucher auf verschiedenen Websites und sammeln Informationen, um angepasste Anzeigen bereitzustellen.
NameBeschreibung
NID
Anbieter Google Inc. Typ Cookie Laufzeit 24 Stunden
SID
Anbieter Google Inc. Typ Cookie Laufzeit 24 Stunden
Sonstige Cookies müssen noch analysiert werden und wurden noch in keiner Kategorie eingestuft.
NameBeschreibung